Espelkamp Sterntaler Stettiner Str.Espelkamp Sterntaler Stettiner Str.

DRK-Kita "Sterntaler" Espelkamp

Ansprechpartnerin

Tanja Varenkamp Stettiner Str. 7
32339 Espelkamp
Tel.: 05772 - 29 71 3

sterntaler@drk-altkreis-luebbecke.de

Unsere Einrichtung

Schön, dass Sie hereinschauen! Auf dieser Seite bekommen Sie einen kleinen Einblick in unsere DRK-Kita „Sterntaler“. 
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich unsere Räumlichkeiten anschauen und mehr erfahren möchten, vereinbaren wir gerne einen Besuchstermin in unserer Einrichtung.
Melden Sie sich gerne per Telefon oder per E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihr Kind und Sie!
Tanja Varenkamp und Team

 

Öffnungszeiten

  • 25-Stunden-Buchung: Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 35-Stunden-Buchung: Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • 35-Stunden-Buchung im Block: Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 14:00 Uhr (mit Mittagsverpflegung)
  • 45-Stunden-Buchung: Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr (mit Mittagsverpflegung)

Eine Bedarfsabfrage zu den Öffnungs- und Buchungszeiten findet jedes Kindergartenjahr vor der offiziellen Anmeldewoche des Kreises Minden-Lübbecke statt. Die Kinder, die über Mittag in unserer Einrichtung sind, erhalten eine warme, ausgewogene Mahlzeit. Bei der Auswahl der Speisen haben die Kinder Mitspracherecht. Am Nachmittag nehmen wir eine kleine Zwischenmahlzeit ein. Unser Schlafkonzept beinhaltet eine feste, altersentsprechende Schlaf- und Ruhephase nach dem Mittagessen.

Gruppenstruktur

Wir sind eine kleine, familiäre Einrichtung in einer Altbausiedlung mit zwei Gruppen.
Wir haben eine Betriebserlaubnis von bis zu 40 Plätzen für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt.
Unsere Lage ermöglicht das fußläufige Erreichen von Naturräumen und Stadtzentrum.

Schließzeiten

Unsere Einrichtung ist an 20 Tagen innerhalb eines Kalenderjahres geschlossen. Die Schließzeiten werden nach Abstimmung mit Träger und Elternbeirat zu Beginn eines Kindergartenjahres für das komplette kommende Kalenderjahr bekanntgegeben.

Kita-Anmeldeverfahren ändert sich

Das Anmeldeverfahren ändert sich kreisweit ab dem Kindergartenjahr 2022/2023. Eltern steht für Anmeldungen ab dem 08.11.2021 bis zum 12.12. 2021 ein Online-Anmeldeportal des Kreises Minden-Lübbecke zur Verfügung - d.h. wir nehmen in den Kitas keine Anmeldungen mehr entgegen. Nach wie vor sind Eltern jedoch herzlich eingeladen, sich vor Ort über unsere Kitas zu informieren oder die Räumlichkeiten anzusehen. Der Anmeldezeitraum gilt auch für Kinder, die im Laufe eines Kindergartenjahres einen Platz benötigen.

Link zum Anmeldeportal:https://minden-luebbecke.meinkitaplatz.de/app/de/home

Inklusion

Mit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention sind Träger der Kindertagesbetreuung aufgefordert, Rahmenbedingungen für die gemeinsame Bildung und Erziehung aller Kindern in den jeweiligen Einrichtungen zu schaffen und sicherzustellen. Das Kinderbildungsgesetz NRW (KiBiz) und das seit dem 1. Januar 2020 in Kraft getretene Bundesteilhabegesetz (BTHG) bilden die Grundlage für den finanziellen Rahmen entsprechender Angebote.
Inklusion hat die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben zum Ziel, und zwar unabhängig von individuellen und Gruppenmerkmalen wie Alter, Geschlecht, körperlicher Verfasstheit, ethnischer Herkunft, kultureller und sozialer Zugehörigkeit, Religion, Gesundheitszustand usw.
Inklusion erkennt die Unterschiedlichkeit aller Menschen vorbehaltlos an und zielt darauf, das gesellschaftliche Zusammenleben und deren Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass alle gleichberechtigt teilnehmen können. Zudem ist sie sensibel für Diskriminierungen und Ausgrenzungen aller Art und wirkt diesen bewusst entgegen.
Inklusion ist ein Prozess, den Fachkräfte, Kita-Leitung, Träger und Familien gemeinsam gehen. Unser Ziel ist es, einen Alltag zu gestalten, an dem alle gleichberechtigt teilnehmen und in ihrer Einzigartigkeit gesehen und wertgeschätzt werden.

 

Was uns auszeichnet

Seit Februar 2015 sind wir zertifizierter „Ort des gesunden Aufwachsens“ und seit September 2019 zertifizierte „Kita mit Biss“.

„Sage es mir und ich vergesse es,
zeige es mir und ich erinnere mich,
lass es mich tun und ich behalte.“
(Konfuzius)

Neben den gesetzlichen Grundlagen, die im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) und in der Bildungsvereinbarung NRW verankert sind, sowie den DRK-Grundsätzen als Leitbild, arbeiten wir nach unserem Schwerpunkt „Gesunder Kindergarten“. Durch unsere Schwerpunktarbeit möchten wir den Kindern unserer Einrichtung ein Gefühl für ihre Gesundheit vermitteln. So lernen sie, selbst auf ihren Körper und ihr Wohlbefinden zu achten. Wir möchten die Kinder dafür sensibilisieren, was gut für ihren Körper und somit auch für ihre Gesundheit ist.

In unserer pädagogischen Bildungsarbeit nehmen das Freispiel, die Partizipation von Kindern und eine lernanregende Umgebung einen hohen Stellenwert ein. Denn um lernen zu können, muss ein Kind ergriffen und begeistert von der Sache sein. Das freie Spiel ist für die Entwicklung des kindlichen Lernens von mindestens gleichgroßer Bedeutung wie gezielte Beschäftigungen und Angebote, die wir zusätzlich ins Freispiel integrieren.

Auszüge aus unserer Schwerpunktarbeit:

Ernährung:

  • Wir legen großen Wert auf ein gesundes Frühstück.
  • Wir gehen mit den Kindern einkaufen für unser wöchentliches Frühstücksbuffet.
  • Jeden Mittwoch haben wir unser „Frühstück einmal anders“ (Frühstücksbuffet).
  • In den Gruppen steht stets ein Obst- und Gemüsekorb.
  • In den Gruppen und in der Küche gibt es „Wasserstationen“ (Mineralwasser zur freien Verfügung).
  • Freitags ist unser „süßer Tag“.
  • Zahnpflege und Zahnprophylaxe/jährliches Projekt „Rund um den Zahn“
  • Die Kinder werden darin gefördert, sich ihr Essen selbst auf den Teller zu geben.
  • Wir legen Wert auf Tischmanieren, Essverhalten und sind den Kindern darin Vorbild.
  • Das Auge isst mit – Wir achten auf einen ansprechend gedeckten und sauberen Tisch.
  • Wir nehmen den natürlichen Sättigungsmechanismus der Kinder ernst.


Bewegung:

  • Die Kinder haben täglich die Möglichkeit, ihr Bedürfnis nach Bewegung auszuleben.
  • Wir bieten eine bewegungsanregende Umgebung.
  • Jede Gruppe bietet einmal in der Woche am Vormittag Turnen in unserem Bewegungsraum an
  • Beim wöchentlichen Wind- und Wettertag sammeln die Kinder vielfältige Bewegungserfahrungen
  • Nach Möglichkeit einmal im Monat Turnen in der Sporthalle des Söderblom-Gymnasiums
  • Jährliches Citylauf-Training mit anschließender Teilnahme am City-Lauf in Espelkamp
  • Life Kinetik



Naturräume:

  • wöchentlicher Wind- und Wettertag (Exkursionen: See, Wald, Wiese, Spielplatz, „Der Weg ist das Ziel“)
  • Spielen und Basteln mit Naturmaterialien
  • Forschen und Experimentieren
  • Tiere im Garten beobachten (Marienkäfer, Eichhörnchen, Vögel, Hummeln...)
  • Tiere züchten (Schmetterlinge, Marienkäfer)
  • Pflanzen und Säen
  • Matschen mit Sand und Wasser


Sozial-emotionales Wohlbefinden:

  • Wir legen Wert auf einen freundlichen Umgang miteinander.
  • Konfliktlösung/„Vertragen und nicht schlagen“
  • Wir achten auf Lautstärke.
  • Wir achten auf Atmosphäre.
  • Förderung der emotionalen Intelligenz
  • Ausgewogenheit zwischen Ruhe und Aktivität
  • Regeln und Grenzen festlegen, einhalten und überprüfen (auch gemeinsam mit den Kindern)
  • Wir leben eine positive Lebenseinstellung vor.
  • Beteiligung und Beschwerdemöglichkeit
  • Freiräume für Eigenerfahrungen

Förderangebote:

  • Sprachbildung
  • Alltagsintegrierte Sprachförderung nach BaSiK
  • Kindergarten plus (Programm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit) 
  • I-Männchen Club (besondere Angebote für Schulanfänger im letzten Kindergartenjahr)
  • Portfolioarbeit
  • Entwicklungsdokumentation

Weiteres:

  • Wir besuchen das Espelkamper City-Fest.
  • Wir besuchen die Tagespflege im Ludwig-Steil-Hof.
  • Wir feiern Karneval.
  • Ostereisuche und Osterfrühstück
  • Weltrotkreuztag
  • Sommerfest
  • Schulanfängerabschied mit Ausflug und Übernachtung
  • Theaterbesuche
  • Kinderhotel „Sterntaler“ in Zusammenarbeit mit unserem Förderverein
  • Gewaltprävention für Schulanfänger
  • Verkehrserziehung
  • Aktionstage bei der Polizei und der Feuerwehr
  • Weltkindertag

...und vieles mehr!